Integration – Deutsch als Fremdsprache

Als die RNF im Jahr 2013 die erste „Auffangklasse“ eingerichtet hat, war die Gruppe gerade einmal drei Schüler groß. Mittlerweile freuen wir uns über zwei Lerngruppen mit je bis zu zwanzig Kindern. Zwischen 12 und 16 Jahre alt, stammen sie aus zahlreichen Staaten zwischen Kongo und Syrien, Serbien und Italien, den USA, der Türkei, Marokko, den Niederlanden etc.

Unser Konzept

Zunächst wird jedes Kind altersunabhängig in eine unserer DaF-Lerngruppen integriert (Anfänger/ohne Deutschkenntnisse, Fortgeschrittene). Es wird berücksichtigt, ob es vielleicht bereits andere Muttersprachler gibt, die im Schulalltag helfen können. Im Laufe einer ersten Unterrichtsphase werden die Schülerinnen und Schüler dann hinsichtlich ihrer Deutschkenntnisse von mehreren Lehrern eingeschätzt.

Mit dem Erreichen eines Grundlevels werden die Schüler/Innen dann für einige Stunden pro Woche in ihre zukünftige Regelklasse integriert. Die Stundenzahl wird in enger Kooperation aller Lehrer und Lehrerinnen einer solchen Klasse kontinuierlich aufgestockt, während sie parallel in der DaF-Klasse in Deutsch unterrichtet werden. Schließlich werden die Schülerinnen und Schüler ihrer Leistung entsprechend individuell vollständig in die Regelklassen integriert. Dort gilt es dann, mögliche fachliche Defizite rasch aufzuarbeiten und die Deutschkenntnisse in der konkreten Unterrichtssituation, aber auch beim Knüpfen neuer Freundschaften zu perfektionieren.

Unsere Ziele

Zentrales Ziel der DaF-Klassen an der RNF ist immer das Erreichen eines qualifizierenden deutschen Schulabschlusses für unsere Schülerinnen und Schüler. Je nach individueller Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit wurden so bereits Haupt- und Realschulabschlüsse und sogar Realschulabschlüsse mit „Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe“ (sog. Q-Vermerk) erzielt.

Unsere Überzeugung

Wir sind der Überzeugung, dass die Integration der Schülerinnen und Schüler mit konzentrierter Arbeit am individuellen Schulabschluss sehr gut gelingen kann, denn über die schulische Leistung in der Klasse entstehen Freundschaften und Beziehungen zu Schule, Stadt und Land.

Ansprechpartnerin: Mrs. Diedrichs